10 Jahre ‚Taiji & Qi Gong‘

Am 19.04.1999 fand der erste Qi Gong- und Meditations-Kurs in den Räumlichkeiten der Waldorfschule auf dem Limpertsberg statt. Seitdem haben weit über 100 Personen an den verschiedenen Qi Gong- und Taiji-Kursen teilgenommen.

pict0071

Grossen Anklang fand das Qi Gong- und und „>Tuina-Seminar mit Prof. Sui Qingbo von der Laoshan Union, welches vom 06.-07.11.1999 in Luxemburg stattfand. Das Seminar war gut besucht und die Teilnehmer waren sehr begeistert. Zum Abschluss fand an dem Wochenende auch eine Galashow statt, während der verschiedene Kung Fu-, Taiji-, Waffen- und Qi Gong-Formen vorgeführt wurden. Zum Mitmachen angeregt von Herrn Sui, kam es, dass fast alle Zuschauer bei der einen oder anderen Qi Gong-Form teilnahmen.

Im Sommer fanden verschiedene Trainingswochenenden mit anschliessendem gemütlichem Beisammensein und Grillen statt.

pict0070Im Laufe der Jahre besuchte Volker Bänsch verschiedene Weiterbildungsseminare, u.a. in Schwarzenberg (A), in Aschaffenburg (D) in der Quilin-Akademie, in Hamburg bei Grossmeister Chen Xiaowang, sowie in Saarbrücken.

Seit Januar 2000 finden die verschiedenen Kurse in Bertrange statt. Anfangs in den Räumlichkeiten des Centre Jean-Paul II, und ab 2008 in der nicht weit entfernten Salle Sainte Cécile.

Fotoreportagen in den luxemburgischen Wochenzeitungen Tageblatt, Télécran und Revue informierten sehr ausführlich über die chinesischen Bewegungskünste sowie über die von Herrn Volker Bänsch abgehalten Kurse.

pict0083Ende 2008 wurden erstmals auch speziell auf Senioren abgestimmte Qi Gong-Kurse im CIPA Dudelange (centre d’intégration pour personnes agées) abgehalten. Altersbedingt wurden den Teilnehmern die Kurse im Sitzen angeboten; die Bewegungsabläufe der einzelnen Qi Gong Formen wurde den Bedürfnissen der Teilnehmer angpasst. Seit August 2009 finden auch Senioren-Kurse in der St. Elisabeth am Parc in Luxembourg statt.

Ein viel aussagendes Zitat einer Dame des CIPA Dudelange:

Das Qi Gong tut so gut, dass ich sogar meine Suppe dafür stehen lassen würde.“

Ausserdem finden seit August 2009 auch Taiji-Kurse für Kinder statt. Die Kinder werden spielerisch an das Taiji herangeführt. Durch das Taiji wird das natürliche Körperbewusstsein gefördert und das führt zur Harmonisierung von Bewegungsabläufen. Ausserdem stärkt es das Selbstbewussstsein, verbessert die Konzentrationsfähigkeit und durch die Gruppensituation wird auch das Sozialverhalten verbessert. Taiji kann Fehlentwicklungen sanft entgegenwirken.

Durch die positive Wirkung der chinesischen Bewegungskünste konnten Teilnehmer schon 10 Jahre für das Qi Gong und Taiji motiviert werden, um Etwas für sich selbst, ihre Gesundheit und geistige und körperliche Entspannung zu tun.

Zurzeit sind Kurse betreffend die ‚Spiegeltherapie’ im Aufbau. Diese Therapie richtet sich an Schlaganfallpatienten, sowie an Personen die unter Phantomschmerz leiden, (Schmerzen die die Folge von amputierten oder fehlenden Gliedmassen sein können). Volker Bänsch bildete sich an der Universitätsklinik in Düsseldorf fort.

Bis 2008 fanden aus organisatorischen Gründen nur zweimal wöchentlich Kurse statt, was jedoch ab 2009 geändert wurde. Das Programm wurde auf weitere wöchentliche Gruppenkurse ausgebaut, jedoch werden auch Privatstunden angeboten, die ein individuelleres Training und Ausbildung ermöglichen.

Vom 28.-29. November 2009 findet wieder ein Seminar mit Prof. SUI, Qingbo und Frau DU, Hong Lena in Bertrange statt. Es werden Qi Gong-, Taiji 24 Bewegungen- und Tuina- (chinesische Massage mit Klopfer) Kurse angeboten. Die Kurse richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

Informationen und Anmeldungen bitte an: [email protected] oder Tel: +352 / 621 49 66 50

Zur Zeit werden u.a. folgende Formen angeboten:

  • Taiji Qi Gong 18 Bewegungen 1. & 2. Teil
  • Herz Qi Gong
  • Kranich Qi Gong
  • Guo Lin Qi Gong (Xi Xi Hu)
  • Fang Song Gong
  • Zhan Zhuang (Stehende Säule)
  • Chan Si Gong (Seidenfadenübungen)
  • Chen Taijiquan Xiaojia
  • Sizheng Taijiquan nach Meister Chen Peishan
  • Taijiquan Yang-Stil
  • Taiji 24 Bewegungen(Pekingform)
  • Taiji Fächerform